Home

1957

2007

Videos

Guestbook

Links

www.tulsarama.de

Disclaimer

Author

 

Boyd Leon Coddington

Boyd Coddington



Boyd Coddington, einer der schillerndsten und bekanntesten Designer der Hot-Rod-Szene verstarb am 27.02.2008 im Presbyterian Intercommunity Hospital in Whittier, Kalifornien, unweit seiner Firma "Boyd's". Er war bereits kurz nach Sylvester nach einem Sturz in das Krankenhaus eingeliefert worden, verließ dieses jedoch nach kurzer Zeit wieder. Einige Tage später begab er sich erneut dorthin um eine Operation durchführen zu lassen. Die Ärzte bescheinigten ihm einen guten Zustand und baldige Genesung. Aufrgund seiner jahrelangen schweren Zuckerkrankheit, welche ihm zusammen mit Leber- und Nieren-Beschwerden Komplikationen bereitete starb Boyd Leon Coddington in den frühen Morgenstunden des 27. Februar.

Die Trauerfeier fand am 5. März in der Our Lady of Guadalupe Catholic Church on weds, 900 west La Habra Blvd. La Habra, CA. 90631 im Familien- und Freundeskreis statt. Fotos der Trauerfeier sind auf Orange County Register zu sehen. Beerdigt wurde Boyd Coddington im Rose Hills Memorial Park, 3888 S. Workman Mill Road, Whittler, 90601, Los Angeles County.

Geboren am 28.08.1944 in Rupert, Idaho. Sein erstes Auto (einen 1931er Chevy Truck) baute er bereits mit 13 Jahren in einer Garage auf einer kleinen Farm ausserhalb von Ruppert. Mit 22 Jahren zug er nach Süd-kalifornien, wo er sich bald einen guten Ruf als Hot-Rod Bauer erarbeitete. Bereits 1978 hatte er sein erstes eigenes Geschäft in dem er Autos für Superstars wie ZZ Top's Billy Gibbons und Van Halen Michael Anthony baute.

Im Laufe der Jahre bekam Boyd viele Preise für Designs und wurde auch ausserhalb der Hot-Rod-Szene für seine Felgen "Boyd's Wheels" bekannt. Einem weltweiten Publikum stellte er sich in der Serie "American Hotrod", welche auch in Deutschland zu sehen ist.

Für Boyd selbst war zusammen mit seiner Frau Jo die Gründúng von "The Coddington Foundation", einer gemeinnützigen Stiftung welche sich hauptsächlich um unheilbar kranke Kinder kümmert, sehr wichtig. Boyd Coddington's Garage hatte vorher schon für die Elwyn Foundation gearbeitet, welche geistig behinderten Menschen Arbeit verschafft. Schon bei der Beerdigung wurde statt Blumen um Spenden an die Foundation gebeten. Auch nach Boyds Tod möchte Jo Coddington die Stiftung weiter am Leben erhalten. Die Adresse für Spenden lautet: The Coddingtion Foundation, 811 E. Lambert Rd., La Habra, California 90631 USA

Boyd Coddington bei der Hebung des PlymouthBoyd Coddington in der großen Arena bei der Enthüllung des 1957 PlymouthWas hat Boyd mit der Tulsarama zu tun? Er und sein Team wurden vom Organisationskomitee engagiert um den Plymouth, falls möglich, nach dem Ausgraben wieder zum Leben zu erwecken. Er sah der Hebung zu und machte an dieser Stelle bereits erste Kommentare, daß es wohl sehr schwer werden würde. In der Pause zwischen der Hebung und der offiziellen Enthüllung in der großen Arena scheiterten jegliche Versuche den Motor zu starten. Immerhin konnten das Fenster der Fahrertür und der Kofferraumdeckel geöffnet werden, so daß es später bei der Enthüllung zu keinen Problemen kommt. Boyd blieb während der ganzen Zeit beim Wagen und verließ erst am späten Abend die Bühne.

Fotos: TLC (1), Jojo (1), M. Mühlbauer (1),

Boyd Coddington